Individuelle Diagnostik

Anamnese

Die Anamnese oder Vorgeschichte ist die Grundlage für das Stellen der Diagnose.

Wir nehmen uns dafür Zeit, um all das zu erfassen,  was uns hilft zu verstehen, wo Sie genau stehen.

Das ist unser späterer Ausgangspunkt für die Wahl der stimmigen Therapie.

Untersuchung

  • Ausführliche körperliche Basisuntersuchung
  • Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen
  • Krebsvorsorge für Männer
  • Kindervorsorgen
  • EKG
  • Lungenfunktionsmessung
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • ABI (Untersuchung der Durchblutungsverhältnisse)
  • Sonographie incl. Farbdoppler-Untersuchung (Bauchorgane, Niere, Schilddrüse, Halsschlagadern)
  • Standard-Labordiagnostik

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wird neben der Befragung und Betrachtung vor allem die Puls- und die Zungendiagnose herangezogen, um einen Befund zu erheben.

In der Pulsdiagnostik unterscheidet man dabei über 30 verschiedene Pulsqualitäten, welche detailliert Auskunft über den akuten Zustand des Körpers geben können. So gibt es z.B. neben dem klassischen auch in der westlichen Medizin bekannten schnellen oder langsamen Puls auch einen oberflächlichen oder tiefen Puls, einen schlüpfrigen oder aber einen saitenförmigen Puls, der sich anfühlt wie eine gespannte Instrumentensaite usw.

Außerdem wird in der chinesischen Medizin auch die Betrachtung der Zunge herangezogen. Der Zungenkörper wird nach Farbe, Form, Struktur und Zungenbelag differenziert beurteilt und gibt neben dem Pulsbefund Auskunft darüber, in welchem Funktionskreis eine Erkrankung vorliegt und ob sie beispielsweise eher durch Kälte oder Hitze dominiert wird. Hieraus lassen sich sodann individuell angepasste Therapien ableiten.  

Dabei werden durch Untersuchung mit der Hand des Geübten (“manuelle Medizin”) Störungen, d. h. Spannungen, Stauungen usw. in unterschiedlichen Körpergeweben (Gelenken, Muskeln, inneren Organen …) festgestellt, die anschließend gezielt behandelt werden können. Dadurch ist es manchmal möglich, bei unklaren und chronischen Problemen die “Stecknadel im Heuhaufen” zu finden.

Labor

Allergien sind sehr häufige und oft übersehene Ursachen zahlreicher gesundheitlicher Beschwerden wie Neurodermitis, Magen-Darm-Problemen, Herz-Kreislaufbeschwerden und vielen anderen.

Labortests (Immunologische Tests zur Darstellung

  • von Nahrungsmittel- und Inhalationsallergien sowie Unverträglichkeit von Farb- und Konservierungsstoffen)

  • Feststellung von Kohlehydratintoleranzen (Lactose, Fructose, Sorbit, Gluten) mittels Atemgas- oder Stuhlanalyse

Das Angebot an Mineralstoffen in unserer Ernährung ist in den letzten Jahrzehnten ebenso schlecht geworden wie die Funktion unseres Verdauungssystems, welches für die Aufnahme von Nährstoffen, Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen erforderlich ist.

Viele gesundheitliche Störungen entstehen mittlerweile durch teils erhebliche Mängel an Mineralstoffen.

  • ausführliche Mineralstoffanalyse aus Haaren, Blutserum oder Vollblut
  • Untersuchung der Schwermetalle

Störungen der Darmflora gelten in der Naturheilmedizin als eine der häufigsten Ursachen für Beschwerden verschiedenster Art, insbesondere bei Allergien, Abwehrschwäche und Magen-Darm-Störungen.

  • ausführliche Analyse der Stuhlflora einschließlich Pilzdiagnostik, pH-Bestimmung, Testung auf verschiedene Verdauungsrückstände, Funktion von Bauchspeicheldrüse und Galle, Immunstatus